Arzt Informationen

InThera ist ein gemeinnütziger, freier Träger, der eine neue Einrichtungsform, ein gemeindenahes Psychotherapiezentrum in Groß Glienicke / Potsdam-Nord, aufgebaut hat. Erfahrene Fachärzte und Therapeuten, die überwiegend bereits in eigener Praxis niedergelassen sind, bilden das therapeutische Team. Die IntensivTherapie ist eine integrative, interdisziplinäre Behandlung in einer individuellen Kombination von Psychotherapie, Kunsttherapie, Körperpsychotherapie und Musiktherapie, und (im Bedarfsfall) medikamentöser Behandlung.

 

Die Vorteile des Psychotherapeutischen Zentrums

Behandlung

Im Psychotherapeutischen Zentrum (PTZ) sind die verschiedenen Therapieangebote für psychisch erkrankte Erwachsene unter einem Dach versammelt. Sie können Patienten mit unklaren Diagnosen oder ungeklärten Behandlungsindikationen zu uns zur Diagnostik, Behandlungsplanung und -durchführung überweisen. Wir erweitern die ambulanten Behandlungsmöglichkeiten und reduzieren die Häufigkeit der (teil)stationären Behandlung.
Wir behandeln alle psychischen Erkrankungen (ICD F3-F6). Patienten mit akuten Psychosen und Suchterkrankungen vermitteln wir in entsprechende Fachdienste.

 

  • Für Menschen in akuten psychischen Krisen ist das PTZ eine Alternative zur stationären Akutklinik. Interdisziplinäre tagestherapeutische Behandlung und fachliche Begleitung abends und nachts ergänzen sich.
  • Modellhaft ist die bereichsübergreifende (sektorenübergreifende) Bezugstherapie durch ein Team: die gleichen Bezugstherapeuten, die die (teil)stationäre Behandlung übernommen haben, führen die Behandlung ambulant fort! Durch diese stufenlose Weiterbehandlung ohne Wechsel und Wartezeiten kann die (teil)stationäre Behandlungszeit auf ein Minimum reduziert werden (wenige Tage bis wenige Wochen).
  • Die tagestherapeutische Behandlung kann auf einzelne Wochentage begrenzt werden, um an den anderen Wochentagen stufenweise die Aufgaben im Alltag und Beruf wieder aufnehmen zu können. Ziel ist eine rasche und nachhaltige Selbstständigkeit.
  • Unsere Psychotherapie (ambulant wie stationär) ist eine Integration von tiefenpsychologischem, systemischem und körpertherapeutischem Ansatz. Psychische Erkrankung ist mit inneren und zwischenmenschlichen Konflikten verbunden. Die Hintergründe (unbewussten Anteile) verstehen und bearbeiten zu können, erfordert einen tiefenpsychologischen Zugang. Blockierte Gefühle wahrnehmen und ausdrücken zu können wird durch körpertherapeutische Arbeit gefördert. Die eigene Rolle im Beziehungsgefüge überdenken zu können und die Angehörigen in die Behandlung einzubinden ist Aufgabe der Familientherapie (systemische Therapie). Die Zusammenarbeit unserer Experten für diese Therapierichtungen in einem Team ermöglicht es, die passenden Schwerpunkte der Behandlung individuell zu wählen.

Spezielle Zielgruppen

  • Wir sind auf Gruppenpsychotherapie in Kombination mit Einzelpsychotherapie spezialisiert. Durch die Vielzahl sich parallel entwickelnder ambulanter Therapiegruppen sind Indikationsgruppen möglich, z.B. für traumatisierte Menschen, oder Menschen mit Essstörungen.
  • Für Menschen mit Persönlichkeitsstörungen hat InThera eine spezielle Intervalltherapie entwickelt: 3 kürzere stationäre Behandlungsintervalle und 3 längere ambulante Behandlungsintervalle wechseln sich so ab, dass eine Gesamtdauer von einem halben Jahr entsteht. Dabei bleibt der Hilfesuchende die ganze Zeit über bei seinem Bezugstherapeuten in Behandlung. 
    >  Behandlung und Beispiele

 

Weitere Vorteile

  • InThera will die zu geringen Behandlungskapazitäten in Brandenburg gerechter verteilen: Vielen, z.T. auch schwer Erkrankten, reicht eine intensive, kurzzeittherapeutische und lösungsorientierte Behandlung aus, sie können schnell aus einer Ressourcen stärkenden Unterstützung entlassen werden. Diejenigen jedoch, die eine Langzeittherapie benötigen, sollen bei InThera auch eine interdisziplinäre, konfliktlösende Therapie bekommen können und nicht an schwierigen Zugängen und Wartezeiten scheitern.
  • Die Patienten entwickeln eine hohe Compliance wegen der familiären Atmosphäre kleiner Therapie- und Wohnhäuser, wegen der geringen Patientenzahl und der schönen, ruhigen Waldlage von InThera.
    Für die stationäre Behandlung stehen 18 Einzelzimmer zur Verfügung, zusammen mit den tagestherapeutischen Behandlungsplätzen gibt es eine max. Kapazität für die Behandlung von 24 Personen, in der ambulanten Behandlung können bis zu 200 Patienten (zu unterschiedlichen Tages- und Wochenzeiten) therapiert werden.
  • Wir können mit den Krankenkassen über die Leistungen der GKV, über Sonderverträge zur Integrierten Versorgung oder über Einzelfallanträge (Privatversicherungen und Beihilfe), abrechnen. Für Kassenpatienten kommt es zu keinen Zuzahlungen.
  • Wir haben Kooperationsvereinbarungen mit dem Ernst von Bergmann Klinikum in Potsdam und den Havellandkliniken in Nauen. Weiter vernetzt sind wir mit der Psychiartrischen Initiative Berlin-Brandenburg (PIBB) und dem Berliner Institut für Familientherapie (BIF).

 

Wir stehen für Ihre Nachfragen sehr gerne zur Verfügung.